Schwimmprojekt für Erstklässler

Die Kinder der ersten Klassen der Maria-Kunigunda Schule in Essen haben Schwimmen gelernt!!

 

Das Zukunft Bildungswerk, Gründer Turgay Tahtabas mit der Projektleitung Tanja Doczekala, hat, in Kooperation mit der SG Essen, Jürgen Voigt, und Dank der Unterstützung der Kinderstiftung Essen, geschafft ein tolles Projekt für Kinder aus dem Essener Norden zu organisieren:

 

Die Kinder sind seit Februar bereits mit „Landeinheiten“ vorbereitet worden um die Koordinationsfähigkeit zu trainieren, ihre Muskulatur zu stärken und die typischen Bewegungsabläufe zu üben. Die Grundschule in Karnap, unter der Leitung von Herrn Moter, hat dafür sogar zusätzliche Sporteinheiten in normalen Schulalltag integriert. Der Regelschwimmunterricht findet grundsätzlich erst in der 3. Klasse statt und somit haben die Erstklässler jetzt schon viel früher die Möglichkeit gehabt mit dem Element Wasser in Berührung zu kommen. Und die Kinder waren wirklich mit Feuereifer dabei!

In den Osterferien war es nun endlich soweit und die Kinder konnten ihre Fähigkeiten in acht Wassereinheiten für jeweils eine Stunde in der „Alten Badeanstalt“ im Essen-Altenessen ausprobieren. Und wie Jürgen Voigt von der SG Essen bereits vorausgesagt hat – durch die gute und intensive Vorbereitung – haben die meisten der 6-7jährigen Kinder nun ihr Seepferdchen, einige sogar das Bronze-Abzeichen, geschafft!

 

Die Zusammenarbeit mit der Maria-Kunigunda-Grundschule in Karnap – Kooperationsschule von Zukunft Bildungswerk – und der SG Essen ist ein Basiselement, aus dem sich noch viel entwickeln kann. „Manches muss man gemeinsam anstoßen“, sagt der Schwimmexperte im Hinblick auf die fruchtbare Zusammenarbeit mit Zukunft Bildungswerk und der Kinderstiftung. „Dann ist es auch möglich, dicke Bretter zu bohren.“

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zukunft Bildungswerk gUG haftungsbeschränkt